Planetarium Wolfsburg



Planetarium Wolfsburg - Kurzdarstellung

Das Planetarium ist ein "Sternentheater", das unabhängig vomWetter besucht werden kann.

Mit moderner Visualisierungstechnik können im Planetarium astronomischeEreignisse am Sternhimmel anschaulich und ausdrucksstark vorgeführt werden.Reisen durch Raum und Zeit ermöglichen einen Blick zu den Sternen, wie ihnMenschen längst vergangener Kulturen genießen konnten oder bringen entfernteHimmelskörper zum Greifen nah an die Besucher.

Das Herzstück des Planetariums, der Sternenprojektor „Starmaster“ lässtdie Sterne in Niedersachsens größter Sternenkuppel tausendfach funkeln. DerAnblick der Sterne ist naturgetreu und für die meisten Menschen emotionalüberwältigend.

In keiner vergleichbaren Einrichtung können Musik, Literatur und Poesievon den Besuchern so eindrucksvoll aufgenommen werden, wie unter demSternenhimmel des Planetariums. Neben dem vielseitigastronomischen Programm finden im Planetarium daher auch regelmäßigkünstlerische Aufführungen und sogar Hochzeiten statt.

 

In bequemen Kippsesseln können Sie unsere Shows genießen. DieVorführungen  sind für die ganze Familie geeignet. Für Kinder gibt es einganz besonderes Kinderprogramm. Alle Veranstaltungenwerden im Programmheft und im Internet angekündigt.

 

Ab März 2010 ist das Planetarium Wolfsburg mit einem weltweiteinzigartigen Projektionssystem ausgestattet. Gemeinsam mit dem bereitsinstallierten Sternenprojektor ergibt sich damit ein multimedialesZusammenspiel für unvergessene Reisen durch den Kosmos mit der ganzen Familie.

 

Themen / Programme Planetarium Wolfsburg

Wissensprogramme für die ganze Familie 

 

  • Die Entdeckung des Weltalls
    Was unterscheidet Planeten von Sternen?
    Wo sind die bekannten Sternbilder zu finden? Der „Geist“ Galileo Galileis begleitet die Zuschauer auf einem Streifzug durch den nördlichen Sternhimmel und bringt ihnen astronomisches Grundwissen sowie historische Fakten nahe. Auch die erfolgreiche Raummission, die Galileis Namen trug, spielt in der Show eine Rolle.
    Altersempfehlung: ab 10 Jahren

  • Augen im All - Vorstoß ins unsichtbare Universum
    Vor 400 Jahren beobachtete Galileo Galilei zum ersten Mal den Sternenhimmel mit einem einfachen Fernrohr. Unglaublich, was moderne Weltraumteleskope dagegen heute alles sichtbar machen können. Von diesen Teleskopen sowie neuen Forschungen und Erkenntnissen berichtet unser Programm. Es wurde zum Internationalen Jahr der Astronomie gemeinsam von den deutschen Planetarien und der ESA produziert.
    Altersempfehlung: ab 10 Jahren

  • Die Macht der Sterne - Von der Himmelsscheibe zum Sonnensturm
    Wie bestimmen die Sterne das Geschehen auf unserer Welt? Welche Vorstellungen davon gab es in der Frühzeit der Menschheit? Und was wissen wir heute darüber? In dieser Show begegnen Sie rätselhaften Kultstätten unserer Ahnen und erfahren alles über das Geheimnis der berühmten „Himmelsscheibe von Nebra“ – der wohl ältesten, konkreten Darstellung des gestirnten Himmels. Sie werden staunen, welch ungeahnter Macht der Sonne und der Sterne die Astronomen von heute auf die Spur gekommen sind.
    Altersempfehlung: ab 12 Jahren.

  • Orchideen - Wunder der Evolution
    Charles Darwin kennen wir als Begründer der Evolutionstheorie. Er war aber auch ein begeisterter Erforscher der Orchideen. In gigantischen Nahaufnahmen lernen Sie die Geheimnisse und Überlebenstricks der Orchideen kennen. Wie kein anderes Medium macht die 360°-Bühne des Planetariums ihre Blütenpracht, aber auch die Zeitgeschichte des Charles Darwin, sinnlich erfahrbar.
    Altersempfehlung: ab 12 Jahren
  • STERNE DER PHARAONEN - GÖTTER, GRÄBER UND GESTIRNE AM NIL
    Kaum eine Kultur weckt in uns solch große Bewunderung wie die der Ägypter. Wir bestaunen Ruinen dieser Zivilisation, und wir kennen die Namen ihrer Baumeister: Ramses, Seti, Nofretete und Tutanchamun. Namen, Pyramiden und Tempel am Nil überdauerten die Jahrtausende - genauso wie die Sterne, die heute wie damals über ihnen leuchten. Wie haben die Ägypter die Sterne betrachtet und genutzt? Waren die Pyramiden wirklich nach den Sternen ausgerichtet?

    Erleben Sie durch modernste Computer-Visualisierung, wie farbenprächtig die Bauwerke zu Lebzeiten der Pharaonen wirklich aussahen und welche Zusammenhänge es zwischen ihnen und den Gestirnen tatsächlich gab. Begleiten Sie uns zu einer Zeitreise unter dem atemberaubend schönen Sternenhimmel Ägyptens - zu Göttern, Gräbern und Gestirnen am Nil.
    Altersempfehlung: ab 12 Jahren

  • DIE EROBERUNG DES KOSMOS
    Vor 50 Jahren lieferten sich Amerika und Russland einen erbitterten Wettkampf. Seien Sie hautnah dabei, wenn Juri Gagarin als erster Mensch ins All fliegt und Neil Armstrong den Mond betritt. Erleben Sie den Beginn eines neuen Zeitalters - Erleben Sie die Eroberung des Kosmos.
    Altersempfehlung: ab 10 Jahren

  • GEFAHR AUS DEM WELTALL
    In der Vergangenheit kollidierte die Erde mehrfach mit kosmischen Körpern. Die Geschosse aus dem All verwüsteten riesige Gebiete auf unserem Planeten. Wie gefährlich sind solche kosmischen Treffer heute für uns? Folgen Sie einem Kometen bei seinem Flug durchs All bis zum Einschlag und machen Sie sich selbst ein Bild von der Gefahr aus dem Weltall.
    Altersempfehlung: ab 10 Jahren






Aktionen:

Kinderprogramme

  • Das Geheimnis der Papierrakete
    Was braucht man für eine phantastische Reise durch das Sonnensystem? Ganz einfach: eine Papprakete, ein Astronomiebuch und jede Menge Phantasie. Und schon geht die Abenteuerreise los. Sie führt vorbei an der Sonne, zu den Planeten und zu den Gasriesen mit den schönen Ringen. Die Reise ist nicht ungefährlich, doch das Astronomiebuch hilft, alle Gefahren sicher zu bestehen.
    Altersempfehlung: ab 6 Jahre

  • Kaluoka'hina, das Zauberriff
    Diese Show ist ein spannendes Fulldome-Abenteuer - nicht nur für Kinder. Die packende Story um ein Riff in Gefahr, ein Mondgeheimnis und zwei Fische ist witzig. Und vermittelt Umweltschutz auf spielerische Art. Das tropische Riff Kaluoka’hina wird von einem Zauber vor Entdeckung geschützt. Als dieser Zauber gebrochen wird, machen sich die Fische Shorty und Jake auf den Weg, um das Riff zu retten.
    Altersempfehlung: ab 6 Jahre

  • Das kleine 1x1 der Sterne
    Mit dem Wünschen soll man vorsichtig sein. Als Mark, seine Freundin Nina und sein Bruder Tim ein neues Fernrohr ausprobieren, sehen sie den großen Wagen, das Sternbild Kassiopeia und auch den Polarstern, um den sich der ganze Himmel dreht. Plötzlich entdecken Sie Sternschnuppen und Tim wünscht sich, einmal zum Mond zu fliegen. Dieser Wunsch geht schneller in Erfüllung, als er ahnt…
    Altersempfehlung: ab 6 Jahre

  • LARS – DER KLEINE EISBÄR
    In dem spannenden Abenteuer „Kleiner Eisbär in der Walbucht“ von Hans de Beer rettet Eisbär Lars die Wale vor den Walfängern und aus einer großen Not, in die sie durch das Abschmelzen eines Gletschers geraten sind. Bei uns im Planetarium ist die ganze Kuppel ein riesiger Bildschirm, so dass es überall etwas zu sehen gibt, nicht nur vorne. Die Show erzählt aber nicht nur die Geschichte von dem kleinen Eisbären in der Walbucht, sondern erklärt Kindern auch leicht verständlich einige astronomische Grundlagen und zeigt eindrucksvolle, kuppelfüllende Bilder aus der Arktis, wo die Eisbären leben.
    Altersempfehlung: ab 4 Jahren

  • DIE ZEITBLASENREISE
    Michael und Annika entdecken im Keller ihres Opas eine Zeitblasenmaschine. Mit ihr reisen sie durch Raum und Zeit. Ihr Ausflug in das Weltall bringt sie zum Urknall und wieder zurück, vorbei an Galaxien und schwarzen Löchern, Planeten und explodierenden Sternen.
    Altersempfehlung: ab 8 Jahren

Specials

 

  • Alien Action
    Science Fiction meets PopArt. Eine Invasion feindseliger Kampfroboter aus dem All und ein erbitterter Kampf um Lebensraum bilden die Story für 50 Minuten packende Spannung und atemberaubende Effekte in 360°. In dieser aufregenden Mixtur verschmelzen Design, Musik, Comic und Science-Fiction zu einer völlig neuartigen Unterhaltungsform. Dramatisch, komisch, glaubwürdig und inspirierend!
    Ohne Altersangabe  

  • Voices in the Dark
    In dieser Welt ist nichts, wie es auf den ersten Blick scheint: Eine Postkarte als Tor zu einer versunken Stadt, Tarotkarten, die zum Leben erwachen und schwebende Balletttänzer in virtuellen Welten. In dieser Show erwartet den Zuschauer eine Symphonie aus Klängen, Bildern und Emotionen und entführt sie in ein rätselhaftes Universum.
    Ohne Altersangabe

  • PINK FLOYD: DARK SIDE OF THE MOON
    Erschienen im März 1973, ist dieses das erfolgreichste Album von Pink Floyd. Erstmalig kommen auf breiter Front Synthesizer zum Einsatz und besonders David Gilmours melodisches Gitarrenspiel ist charakteristisch für das Album. "Dark Side of the Moon" ist ein Konzeptalbum, das international für Furore sorgte. Wir präsentieren das Album im 5.1 Sound und zeigen eine visuelle Umsetzung des Themas von Starlight Productions aus Salt Lake City, USA.
    Altersempfehlung: ab 16 Jahren

  • PINK FLOYD: THE WALL
    Die britische Rockband Pink Floyd entstand Mitte der sechziger Jahre. 1979 erschien ihr wohl größtes Album: The Wall. Erzählt wird die Geschichte eines jungen Mannes, der sich nach dem Verlust seines Vaters und der erdrückenden Liebe seiner Mutter in Drogen und Alkohol verliert. Er schottet sich ab und errichtet um sich eine Mauer, die ihn vor weiteren Schmerzen schützen soll. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie 66 Minuten lang diesen Meilenstein der Rock-Geschichte in einer aufregenden 360 Grad Visualisierung von Starlight Productions (Salt Lake City).
    Altersempfehlung: ab 16 Jahren

  • PINK FLOYD: WISH YOU WERE HERE
    Dieses 1975 erschienene Album enthält starke Anspielungen auf den mittlerweile durch David Gilmour ersetzten Mit-Gründer der Band, Syd Barret, der schon zu Lebzeiten zur Legende wurde. Als Hommage an Syd Barret hat Starlight Productions (Salt Lake City) eine psychedelische Visualisierung geschaffen, die wie ein Farbenrausch die Musik untermalt.
    Altersempfehlung: ab 12 Jahren

  • SPACEPARK 360
    Achterbahn im Weltall!
    Eine Tour durch das Planetensystem entführt zu den Attraktionen eines Vergnügungsparks, der seine spektakulären Fahrgeschäfte über die Planeten verteilt hat. Erleben sie „Kirmes im Kopf“ und Spaß pur – steigen sie nur ein, wenn Sie schwindelfrei sind! (Weitere Infos zum Programm finden Sie unter: www.spacepark360.com)
    Ohne Altersempfehlung

 

Vorträge

  • URKNALL UND EXPANSION DES UNIVERSUMS
    Leben wir in einem beschleunigt expandierenden Weltall?
    - Zum Physik-Nobelpreis-2011 -
    Vortrag von Karl-Heinz Lotze, Jena

    am 22. März 2012 um 19.30 Uhr

    Die Messung extragalaktischer Entfernungen ist eine Grundaufgabe der modernen Astronomie. Von ihrer Genauigkeit hängt ab, wie realistisch unsere Vorstellungen über das Alter, die Geometrie und die Zukunft des Universums sind. In fernen Galaxien aufleuchtende Supernovae vom Typ Ia stellen eine Stufe der "kosmischen Entfernungsleiter" dar, denn ihre beobachtete Maximalhelligkeit ist ein Maß für ihre Entfernung. Mit Hilfe dieser "Standardkerzen" kann nicht nur der heutige Wert des Hubble-Parameters bestimmt werden. Die Beobachtung von Supernovae mit großen Rotverschiebungen, denen Lichtlaufzeiten von rund der Hälfte des Weltalters entsprechen, gibt auch Hinweise auf die Änderung der Expansionsrate des Universums in kosmologisch bedeutenden Zeiträumen. Danach expandiert gegenwärtig - entgegen lange Zeit gehegten Erwartungen - das Universum beschleunigt. Für diese Entdeckung wurde 2011 der Physik-Nobelpreis an S. Perlmutter sowie B. Schmidt und A. Riess vergeben. Zusammen mit den
     neuesten Erkenntnissen über die kosmische Mikrowellen-Hintergrundstrahlung führen diese Beobachtungen zu einem erstaunlich widerspruchsfreien Bild vom Aufbau und der Entwicklung des Weltalls. Gleichwohl werden - wie stets im Fortschreiten der Wissenschaft - neue Fragen aufgeworfen. So wissen wir noch nicht, welche Art von Materie jene "Dunkle Energie" ist, aus der das Universum zum größten Teil bestehen soll.
    Es gelten die normalen Eintrittspreise.
    Altersempfehlung: ab 14 Jahren

  • DIE NACHT, ALS DIE TITANIC SANK
    - 100. Jahrestag des Titanic-Untergangs –
    Vortrag von Dr. Bernd Loibl, Hamburg
    am 19. April 2012 um 19.30 Uhr

    Fast auf den Tag genau vor 100 Jahren versank die Titanic in den eiskalten Fluten des Nordatlantiks nach einem Zusammenstoß mit einem Eisberg. Es war die größte maritime Tragödie des 20.Jahrhunderts und das Ende unbegrenzten Glaubens an die Macht der Technik. Basierend auf den Aussagen Überlebender und Untersuchungen der Wrackteile werden die Vorgänge beleuchtet, die zu dieser Katastrophe führten. Dabei wird den Fragen nachgegangen, woher die Eisberge kamen, warum die Eismeldungen ignoriert wurden und wie der Offizier Boxhall die Nerven behielt und aus Sternbeobachtungen den Ort der Havarie ermittelte. Dazu wird im Planetarium der Sternenhimmel gezeigt, der in der Nacht über der Unglücksstelle in ungewöhnlicher Klarheit strahlte. Darüber hinaus wird der rekonstruierte Morsecode des ersten Hilferufes mit den genauen Standortangaben den Sternensaal erfüllen.

Ferienvorführungen

 

  • EINE REISE ÜBER DEN STERNENHIMMEL
    Auf unserer Reise in die Sternenwelt erfahren wir, welche Sterne, Sternbilder oder sogar Planeten heute Abend sichtbar sind. Wir lernen, wie Sonne, Mond und die Planeten über den Himmel laufen und noch vieles mehr. Unsere kleinen Besucher können gern auch ihre Fragen zum Weltall loswerden!
    Altersempfehlung: ab 6 Jahren
    Bitte entnehmen Sie die Termine unserer Programmtabelle.

 


Sondervorführungen für Schulen und Kindergärten

Montag - Freitag 09.30 Uhr,  11.00 Uhr

Anmeldung erforderlich unter 0 53 61/899 93 20

Weitere Termine nach Vereinbarung. 

 

Eintrittspreise

Erwachsene 7,-- €

Erwachsene in Gruppen (ab 20 Pesronen) 6,-- €

Kinder und Schüler bis 14 Jahre, Studenten, Auszubildende,

Wehrdienstleistende, Zivildienstleistende,

Empfänger von Arbeitslosengeld II ... 5,-- €

       ... in Gruppen (ab 20 Pesronen) 4,-- €

Familienkarte für 1 oder 2 Erwachsene mit bis zu zwei Kindern 15,-- €

SPECIALS (ohne Ermäßigung) 8,-- €

 

Preise für Sonderveranstaltungen oder Vermietung auf Anfrage.

Allgemeine Informationen: Kein Einlass nach Beginn einer Veranstaltung aus technischen Gründen.  Dauer einer Vorführung ca. 45 Minuten. Gelöste Karten verlieren ihre Gültigkeit. Telefonische Voranmeldung empfehlenswert. Reservierte Karten werden nur bis 15 Minuten vor der Veranstaltung zurückgelegt. Es wird empfohlen, dass Kinder unter sechs Jahren nur an den Kinderveranstaltungen teilnehmen. . Für Rollstühle geeignet - keine Treppen. Die Kasse öffnet 30 Minuten vor Beginn der Vorführungen. Die Vorführungen finden bei jedem Wetter im vollklimatisierten Kuppelsaal statt. Parkmöglichkeiten am Theater und CongressPark. Änderungen bleiben vorbehalten. An gesetzlichen Feiertagen gelten Sonder-regelungen.

 

Kartenreservierung

Kartenreservierungen über unsere Hotline

Montag - Sonnabend:  9 - 18Uhr

Sonn- und Feiertage:  10 -15 Uhr

Tel.: 0 53 61 / 8 99 93 20

 

 

Adresse Planetarium Wolfsburg

Planetarium Wolfsburg gGmbH
Uhlandweg 2
38440 Wolfsburg

Tel.: 0 53 61 / 890 255 - 10
Fax: 0 53 61 / 890 255 - 99
Das Sekretariat erreichen Sie telefonisch

Montag - Donnerstag:  9-12 Uhr  und  14-16 Uhr
Freitag:  9-13 Uhr

 

Internet: http://www.planetarium-wolfsburg.de

 

Karte Wolfsburg Planetarium



Tags: Planetarium, Planetarium Wolfsburg

Weitere Artikel: